Aus dem Nähkästchen eines Locals

Der Neusiedlersee kann mehr als nur in Podersdorf vor dem Strand auf und ab zu fahren. Man muss nur wissen wo die Besten Plätze sind. Lange hat man versucht gewisse Plätze geheim zu halten, aber wir verraten euch ein paar davon. Es gibt jedoch auch Dinge, die zu Beachten sind, wenn ihr zu Touren oder Downwindern aufbrecht. Bitte nur in der Gruppe fahren damit man sich im Notfall helfen kann. Ebenso sollte man auch Acht geben auf Fischernetze, die oft am Schilfrand aufgebaut und mit Bojen markiert sind.

Somit…Viel Spaß beim Erkunden!!! :)

Downwinder Breitenbrunn

Für den Downwinder nach Breitenbrunn braucht man Südwind. Man startet in Podersdorf, fährt Upwind auf die andere Seeseite und landet in etwa Höhe Oggauer Bucht. Von hier fährt man dann die Buchten und Inseln bis Breitenbrunn ab.

Zu beachten: Der Südwind hat meistens den Peak am Nachmittag und wird dann gegen Abend schwächer. Bei der Kitegröße sollte man ein bis zwei Nummer größer wählen, da der SüdWind ab Mitte vom See wieder etwas schwächer wird. In Breitenbrunn kann man dann landen und sich abholen lassen oder die Fähre zurück nach Podersdorf nehmen. Die Fähre geht um 16:30 retour und kostet 7,- Euro. Länge:  ca 25 km

Bauminsel

Die Tour zur Bauminsel startet man am Besten bei Westwind, da man hier nicht großartig aufkreuzen muss. Hinter der Bauminsel hat man feinstes Flachwasser, aber es ist etwas böig auf Grund des hohen Schilfs.

 

Downwinder Illmitz

Perfekte Windrichtung ist W/NW/N. Der Downwinder nach Illmitz dauert länger als man glaubt, aber man hält sich immer in Schilffnähe auf und kann im Notfall zu Fuß gehen, auch wenn es ein paar Stündchen dauern könnte. Auf ca halben Weg kommt man zur einer Schilfinsel mit schönem Flachwasser. Am Ende kommen noch drei große Flachwasserbuchten, also das Pulver nicht zu früh verschießen! Starten in Illmitz ist verboten, aber Anlanden ist überall erlaubt. Not kennt kein Gebot. Am Besten schon am Wasser zusammen packen. Leider fährt von Illmitz keine Fähre also muss man sich von jemanden abholen lassen oder mit dem Taxi retour fahren. Länge: ca 15 km – dieser Downwinder ist allerdings nur außerhalb der Saison ratsam, da man innerhalb der Saison nicht wirklich landen darf!

Südsession nach Oggau

Bei Südwind startet man von Podersdorf und fährt über den See zur Oggauer Bucht. (immer Richtung Schneeberg) Wichtig bei Südwind ist schnell von Podersdorf weg zu kommen und erst in der Mitte des Sees aufzukreuzen, da hier der Wind viel konstanter ist. In der Oggauer Bucht erstreckt sich ein riesiger Bereich mit Flachwasser. Am Anfang der Bucht sehr konstant, wenn man aber ganz reinfährt wird es etwas böig. Länge: Hin&Retour ca 16 km

LAB

Das Laboratorium kurz LAB findet man nicht weit vom NN Strand in Podersdorf. Hier sieht man oft die guten Fahrer ihre Tricks trainieren. Es ist zwar nicht groß aber perfektes Flachwasser und sehr konstanter Wind, weil der Schilfgürtel nicht besonders breit ist. Perfekte Windrichtung ist W/SW.

Dieser Beitrag wurde unter kitesurfing.at Insights, Spot-Infos abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getag't. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.